Das Pays d’Iroise ist ein besonders eindrucksvoller, malerischer Landstrich mit grandiosen Flussmündungen („Abers“ genannt),
der atemberaubenden Landspitze Pointe Saint-Mathieu, langen Sandstränden (Les Blancs Sablons) und dem Mer d’Iroise.
Le Conquet, ein kleiner Hafen am äußeren Zipfel des Festlands 25 km westlich von Brest, steht voll und ganz im Zeichen des Meeres. Seine glorreiche Vergangenheit ist noch heute in der ganzen Stadt spürbar. Alte Gemäuer, die sog. „englischen“ Häusern, der alten Hafen –einer der größten Fischerhäfen des Finistère – zeugen von dem reichen historischen Erbe der Stadt.